Startseite  |  Impressum

Angelheim bleibt weiterhin geschlossen

Liebe Mitglieder,

Liebe Besucher der Homepage,

aufgrund der aktuell steigenden Fallzahlen in unserer Region haben wir im Vorstand entschieden den Anglerstammtisch und alle Veranstaltungen im Anglerheim bis zum 31. Dezember 2020 abzusagen.  Zum Jahresende erfolgt eine neue Bewertung der Situation und wir informieren an dieser Stelle auf unserer Homepage.

Bleibt gesund und zeigt bitte Verst├Ąndnis f├╝r die Entscheidung.

Euer Vorstand

=================================================================

Auch die Jugend ermittelte Anglerk├Ânige

Einen Tag nach den Erwachsenen wurden auch bei den Jugendlichen die Anglerk├Ânige ermittelt. Auch dieses im Mai geplante K├Ânigsangeln der Jugend musste aufgrund der Corona Situation beim Abangeln nachgeholt werden.

 

Insgesamt 14 Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren, darunter zwei M├Ądchen, waren am Idasee zusammengekommen um bei herbstlichen Bedingungen einen Edelfisch zu fangen. Leider war es nur drei jungen Anglern verg├Ânnt, ├╝berhaupt einen ma├čigen Fisch zur Waage zu bringen.

 

In der Altersgruppe 14 ÔÇô 18 Jahre gelang Leon Spadi mit einem Brassen von 570 Gramm die K├Ânigsw├╝rde zu erlangen. Bei den unter 14-j├Ąhrigen schaffte es Luis Rau mit einem Barsch von 90 Gramm den K├Ânigspokal zu bekommen. Das meiste Fanggewicht, mit 1750 Gramm, konnte Fynn Luca Pruin anlanden und erreichte damit den zweiten Platz in der Altersgruppe unter 14 Jahre.

 

Besonders spannend will es die Gruppe der M├Ądchen in diesem Jahr machen. Keiner der beteiligten M├Ądel gelang ein Fang. Die Ermittlung der ÔÇ×Anglerk├ÂniginÔÇť wir nun auf das im November anstehende Raubfischangeln am Rajen vertagt.

 

Foto:

Jugendk├Ânige Leon Spadi (links) und Luis Rau (rechts).

=================================================================

Hilko Eilers ist der neue Anglerk├Ânig

Hilko Eilers ist der neue Anglerk├Ânig des Sportfischereivereins Rhauderfehn

29 Angler hatten sich fr├╝hmorgens am Tag der deutschen Einheit am Langholter Meer eingefunden. Es sollte das Abangeln der Saison stattfinden. Da aber wegen Corona das traditionelle K├Ânigsangeln am Hahnentanger See ausfallen musste, hatte der Vorstand beschlossen, dieses Abangeln mit dem K├Ânigsangeln zusammenzulegen.

 

Geangelt wurde bis 11 Uhr. Dann ging es zum Wiegen. Die Freude war gro├č, dann immerhin 18 Angler etwas gefangen hatten, darunter auch Edelfische mit kapitalen Ma├čen.

 

Anglerk├Ânig des Jahres 2020 wurde Gew├Ąsserwart Hilko Eilers mit einem  sch├Ânen Hecht von 90 Zentimeter L├Ąnge und einem Gewicht von 4,28 Kilogramm und einem Giebel von 3,8 Kilogramm. Ein solch gro├čer Giebel war schon lange nicht mehr in den Gew├Ąssern des Sportfischereivereins Rhauderfehn gefangen worden.

 

Michael Neumann kam mit einem ebenfalls sch├Ânen Hecht und einem Brassen mit insgesamt 3,39 Kilogramm auf den zweiten Platz, wurde sozusagen Vizek├Ânig. Ihm folgte Nils Poelker mit einem Hecht und vier Brassen und einem Gesamtgewicht von 1,73 Kilogramm.

 

Der erste Vorsitzende Torsten Kramer freute sich, dass er ÔÇ×seinemÔÇť Gew├Ąsserwart als Zeichen der K├Ânigsw├╝rde den Wanderpokal ├╝berreichen konnte. 

 

Wegen der Corona-Einschr├Ąnkungen mussten alle Teilnehmer anschlie├čend direkt nach Hause gehen. Die sonst so geselligen Stunden am Grill fielen aus.

 

Fotos:

 Der Vorsitzende des SFV Rhauderfehn ├╝berreicht Hilko Eilers als Zeichen der K├Ânigsw├╝rde den Wanderpokal.

Hilko Eilers mit seinem kapitalen Hecht.
Hilko Eilers mit seinem kapitalen Hecht und dem Giebel, der nur selten in dieser Gr├Â├če bei uns gefangen wird.

 


=================================================================

Nachholtermin K├Ânigsangeln

Aufgrund der Corona - Auflagen musste unser traditionelles K├Ânigsangeln am Himmelfahrtstag leider ausfallen.  Auf einen Angelk├Ânig 2020 wollen wir dennoch nicht verzichten, da ist sich der Vorstand einig. Leider bietet uns der Terminkalender keine andere M├Âglichkeit, als das K├Ânigsangeln am Samstag den 3. Oktober (Tag der Einheit) anstelle des Abangeln durchzuf├╝hren. Soweit es der Wasserstand zul├Ąsst, wird am Langholter Meer geangelt. Auf ein gem├╝tliches Zusammensein mit Grillen und Getr├Ąnkeausschank m├╝ssen wir in diesem Jahr allerdings leider verzichten.
Treffpunkt: 7:00 Uhr, Parkplatz beim Kaufhaus Wreesmann in Ostrhauderfehn.

Der Vorstand

 ===============================================================

Markierte Blankaale im Emsgebiet

Liebe Mitglieder,

das Th├╝nen-Institut f├╝r Fischerei├Âkologie in Bremerhaven hat ├╝ber unseren Landesverband Weser-Ems darum gebeten, auf das Forschungsprojekt zur Blankaal-Abwanderung in der nieders├Ąchsischen Ems aufmerksam zu machen.

Im Vordergrund des Projektes ÔÇ×BALANCEÔÇť steht die Erhebung der Menge abwandernder Blankaale, die j├Ąhrlich das Ems-System mit seinen Nebenfl├╝ssen verlassen. Die erhobenen Abwanderungszahlen sollen mit den Vorhersagen aus dem in Deutschland genutzten Populationsmodell zum Aal verglichen werden und so zu einer Verbesserung des Bestandsmanagements beitragen.

Die Anzahl abwandernder Aale aus der Ems wird mit einer sogenannten ÔÇ×Fang-Wiederfang-StudieÔÇť ermittelt. Dabei werden in Kooperation mit einem ans├Ąssigen Fischereibetrieb gefangene Aale im R├╝ckenbereich markiert und stromaufw├Ąrts wieder freigelassen. Aus der Wiederfang-Rate markierter Aale kann dann die Berechnung der Abwanderungsmenge erfolgen und R├╝ckschl├╝sse ├╝ber das Wanderverhalten der Aale gezogen werden.

Wir bitten darum, dass Projekt zu unterst├╝tzen und zwischen September 2020 und Dezember 2022 gefangenen Aale, die eine Markierung in der R├╝ckenmuskulatur tragen, an das Th├╝nen-Institut zu melden (siehe auch Flyer).

 ===============================================================

Ferienpassangeln am Hahnentanger See

Am letzten Samstag im August, zum Ende der Sommerferien, haben sich 34 Jungen und M├Ądchen im Alter zwischen 8 und 14 Jahren am Hahnentanger See getroffen, um dort das Angeln auszuprobieren. Seit vielen Jahren bietet der Sportfischereiverein Rhauderfehn diese M├Âglichkeit f├╝r interessierte Kinder im Rahmen der Ferienpassaktion an und wollte auch in der Corona-Zeit, indem die Angebotspalette f├╝r Kinder sehr begrenzt ist nicht auf diese Freiluftveranstaltung verzichten. Fast allen heranwachsenden ÔÇ×Petrij├╝ngernÔÇť gelang es bei guten Angelbedingungen einen Fisch zu fangen. Auf das obligatorische gemeinsame Grillen im Anschluss musst in diesem Jahr aufgrund der Hygieneeinschr├Ąnkungen leider verzichtet werden. Am Ende des Angelnachmittags gab es eine kleine Tombola und jeder Teilnehmer konnte eine kleine Erinnerungsplakette mit nach Hause nehmen.

Ein weiteres Ferienpassangebot findet in den Herbstferien am Samstag den 10. Oktober von 13:30 ÔÇô 17:30 Uhr ebenfalls am Hahnentanger See statt. Eine Voranmeldung ist bei unserem Jugendwart Josef Poelker unter der Festnetznummer 04952 ÔÇô 5541 m├Âglich.

 =================================================================

Herzlichen Gl├╝ckwunsch unserem Schriftf├╝hrer zur Hochzeit 

Unser Schriftf├╝hrer Patrick Gerlach ist am vergangenen Samstagnachmittag in der Kath. Kirche St. Bonifatius Westrhauderfehn/Langholt mit  ÔÇ×seinerÔÇť Carina Jongebloed kirchlich getraut worden.

Trotz der Corona-Einschr├Ąnkungen hatten sich Vorstandsmitglieder im Fischerhemd eingefunden, um dem jungen Paar mit Angelruten und einem z├╝nftiges Spalier vor der Kirche zu gratulieren.

Der Vorstand w├╝nscht den Beiden eine lange gute Zeit bei bester Gesundheit.

 =================================================================

Welsangeln am Raakesee

Welsangeln am Raake-See erfolgreich

Trotz hochsommerlichen Wetters hatten sich fast 20 Angler abends am Raake-See eingefunden, um dem unerw├╝nschten Wels nachzustellen.

Gew├Ąsserwart Hilko Eilers konnte dann um Mitternacht zufrieden feststellen, dass immerhin 14 Welse unterschiedlicher Gr├Â├če gefangen wurden.

Diese Aktion wird fortgesetzt werden, denn der Wels ist in unseren Gew├Ąssern ein Laichr├Ąuber, auf den wir gerne verzichten m├Âchten.

 =================================================================

Alle Vereinsveranstaltungen bis auf weiteres abgesagt.

Liebe Mitglieder,

alle Veranstaltungen des Vereins, die unter der Rubrik Termine nicht als "ABGESAGT" gekennzeichnet sind, finden unter Ber├╝cksichtigung der Abstands- und Hygieneregeln statt.

Bis auf weiteres bleit unser Anglerheim allerdings f├╝r Zusammenk├╝nfte geschlossen.

Aktuelle Informationen findet ihr unter dem Punkt:  Termine

Bleiben Sie gesund und zeigen Sie bitte Verst├Ąndnis f├╝r die Entscheidung.

Der Vorstand

 =================================================================

 

Abendangeln am Hahnentanger See

Nachdem die Regelungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus von Bund und Land etwas gelockert wurden, konnten wir auch ein Abendangeln, nat├╝rlich unter Beachtung der Abstandsregeln, am Hahnentanger See durchf├╝hren. 
Am letzten Freitagabend, 19 Juni 2020,  trafen sich dazu 27 Teilnehmer. Zum Schluss waren immerhin 19 davon erfolgreich gewesen. Die Gesamtfangmenge betrug ├╝ber 18 Kilogramm.

Erfolgreichste Hegefischer waren dabei Georg Fle├čner, Erich Fischer und Ewald Otten.


├ťber weitere Gemeinschaftsveranstaltungen informieren wir Euch an dieser Stelle und in der Tageszeitung ÔÇ×General-AnzeigerÔÇť zu gegebener Zeit. 

Bleibt gesund!
Fotos: J├Ârg Furch

 =================================================================

Pachtvertrag f├╝r das Langholter Meer

Liebe Mitglieder,

wir konnten den Pachtvertrag f├╝r das Langholter Meer f├╝r weitere 12 Jahre abschlie├čen. Das vielen auch unter dem Begriff ÔÇ×Fehntjer MeerÔÇť bekannte Gew├Ąsser ist f├╝r uns ein sehr wertvolles Angelgew├Ąsser im Landschaftsschutzgebiet Langholter Meer. Es ist eine vertragliche Pflicht, dort die Bestimmungen bez├╝glich Ufer-, Umwelt- und Naturschutz einzuhalten. Aus diesem Grund weisen wir noch einmal ausdr├╝cklich darauf hin, dass dort nur registrierte Ruderboote ohne benzin-oder elektrobetrieben Au├čenborder benutzt werden d├╝rfen und keine Feuerstellen errichtet werden d├╝rfen.

Der Vorstand

 =================================================================

Neuer Fischerkurs startet am 01. September 2020

Der n├Ąchste Fischerkurs wird am 01. September 2020 um 19.00 Uhr beginnen. Planm├Ą├čig soll der Kurs nach vier Wochen Vorbereitungszeit mit der Fischerpr├╝fung enden. Die Termine sind bereits auf der neu gestalteten Homepage von Bernhard abgebildet. 
www.bbornhalm-anglerausbildung.de

 =================================================================

Geschafft! ÔÇ×UnserÔÇť Bernhard Bornhalm hat ├╝ber 1.000 Pr├╝flinge durch die Fischerpr├╝fung gebracht.

An diesem Samstag, d. 23. Mai 2020, fand Wochen nach der Beendigung des Fischerkurses durch die Corona-Pandemie endlich die Fischerpr├╝fung statt. Vorsitzender Torsten Kramer hatte alles in unserem Anglerheim am Hahnentanger See organisiert. 21 Pr├╝flinge stellten sich der Pr├╝fungskom-mission des Landesfischereiverbandes Weser-Ems, Sportfischerverband. Knut Tholen aus Friesoythe und Johnny B├Ânning aus Bar├čel pr├╝ften gr├╝ndlich. Wegen der Abstandsregeln wurden die Pr├╝flinge in zwei Durchg├Ąngen gepr├╝ft. 21 konnten schlie├člich nach bestandener Fischerpr├╝fung ihre Zeugnisse entgegennehmen und d├╝rfen jetzt nach dem Erwerb eines Erlaubnisscheines endlich an┬┤s Wasser zum Angeln.
Ein ganz besonderes Jubil├Ąum konnte Bernhard Bornhalm feiern. Er brachte in den vielen Jahren, in denen er die Fischerkurse f├╝r uns durchf├╝hrt, in letzter Zeit unterst├╝tzt von Michael Liesen, ├╝ber 1.000 Jungangler und ÔÇôanglerinnen durch die Pr├╝fung. Als 1.000ter Pr├╝fling bekam Eva Steenhoff aus Langholt nicht nur ihr Pr├╝fungszeugnis. Torsten Kramer und Bernhard Bornhalm begl├╝ckw├╝nschten sie. Und es gab ein Jubil├Ąumsgeschenk von unserem Verein. Sie erhielt den Erlaubnisschein f├╝r ein Jahr kostenlos.

Wir w├╝nschen allen neuen Anglern an unseren Gew├Ąssern viel Petri Heil!

 =================================================================

----> WICHTIGE Änderung bei der Ausgabe der Jugendkarten

Liebe Mitglieder, liebe Besucher der Homepage,

Aufgrund der Corona-Krise mussten wir Ausgabe der Jugendkarten verlegen. 

Ab sofort k├Ânnen die Jugendkarten bei unserem Jugendwart:

Josef Poelker, Hauptstrasse 9 in Ostrhauderfehn

abgeholt werden.

Gastkarten: siehe Termine.

 Wir bitten um Euer/Ihr Verst├Ąndnis

=================================================================

---> WICHTIG --- Ausgabe Erlaubnisscheine Barzahler

Liebe Mitglieder, liebe Besucher der Homepage,

 

Auch in der Folgezeit gelten folgende Gesch├Ąftszeiten:

 

 

Montag und Freitag von 16:30 bis 17:30 Uhr.  

Barzahler bitte den Beitrag passend mitbringen!

Ihr k├Ânnt den Beitrag auch auf unserer Konto bei der Volksbank Rhauderfehn: DE45285916540017610900  ├╝berweisen. Sobald wir den Geldeingang feststellen, werden wir die Karte dann per Post schicken.

Sollten noch Fragen auftauchen, bitte unter 04952/61224 anrufen.


 

 

 

Bei Neuaufnahmen bitte folgendes beachten:

Das Aufnahmeformular bitte unter folgender Adresse im Internet herunterladen:
www.sfv-rhauderfehn.de/derVerein/Mitgliedschaft.

Dieses Formular bitte ausf├╝llen und dann den Beitrag und die Aufnahmegeb├╝hr (100ÔéČ) in bar mitbringen. Sollte ein SEPA-Auftrag ausgef├╝llt sein, werden wir den Betrag im n├Ąchsten Jahr dann vom Konto abbuchen.
Wir werden die Daten in unser System einpflegen und den Erlaubnisschein anschlie├čend per Post zuschicken.

 

Wir bitten um Euer/Ihr Verst├Ąndnis

Der Vorstand

=================================================================

Aktion ÔÇ×Saubere LandschaftÔÇť an den Gew├Ąssern

Auch Angler vom SFV Rhauderfehn entfernen M├╝ll entlang der Leda.

Zu einer   gemeinschaftlichen M├╝llsammelaktion trafen sich am Samstag, den 17. M├Ąrz 2020, 42 engagierte Angler der Vereine: Rhauderfehn, Bar├čel, Stickhausen und Westoverledingen bei der Potshausener Br├╝cke, um die Ufer  entlang der Leda beidseitig vom M├╝ll zu befreien. Bei dieser, f├╝r vier Stunden angesetzten Aktion wurden nicht nur ÔÇ×anglertypischeÔÇť Hinterlassenschaften, sondern auch unz├Ąhlige andere Gegenst├Ąnde wie Autoreifen, Holzpaletten, Kunststoffteile und viele Flaschen aller Art gefunden, die nicht den Anglern zuzuordnen sind. Die ca. 3 m┬│ angefallener M├╝ll, wurden auf Kosten der   beteiligten Angelvereine sortiert und an die Abfallwirtschaft ├╝bergeben. Zum Abschluss und zur St├Ąrkung,  traf man sich nach einer   gelungenen Reinigungsaktion beim  Fischereiverein   ÔÇ×Altes Amt StickhausenÔÇť   e.V.   in Filsum   zum gemeinsamen Mittagessen. W├Ąhrend des  Mittagessens waren sich alle Beteiligten dar├╝ber einig, dass diese Aktion nicht die letzte gewesen ist, sondern fortan jedes   Jahr durchgef├╝hrt werden soll.

Ein gro├čes Dankesch├Ân gilt allen beteiligten!

=================================================================

=================================================================

 

WICHTIG -- > Umweltverschmutzung am Ledadeich

Ein grober Fall von Umweltverschmutzung hat sich k├╝rzlich am Leda-Deich hinter der Ortslage Potshausen zugetragen. Der Vorstand weist darauf hin, dass durch solche Verunreinigungen die Pachtvertr├Ąge gef├Ąhrdet werden. Der Vorstand bittet seine Mitglieder darum, entdeckte Umweltverschmutzungen oder M├╝llablagestellen dem Vorstand zu melden, wenn diese nicht eigenh├Ąndig entsorgt werden k├Ânnen.

Der Vorstand

=================================================================

ABESAGT!!! Gew├Ąsser- und Uferreinigung

Der Termin wurde abgesagt!!!

Am Sonnabend, 21. M├Ąrz 2020 findet wieder eine Gew├Ąsser- und Uferreinigung statt.

Treffpunkt:  14.00 Uhr, Parkplatz (Tiedeken) am Langholter Meer.

Von dort aus werden wir uns aufteilen und die verschiedenen Gew├Ąsser anlaufen. Im Anschluss findet bei uns am Anglerheim am Hahnentanger See ein kleiner Imbiss statt.

Wir w├╝rden uns auf eine rege Teilnahme freuen.

=================================================================

Jahreshauptversammlung mit vielen Mitgliedern und G├Ąsten
Genau 99 Mitglieder konnte der Vorstand zur diesj├Ąhrigen Jahreshauptversammlung begr├╝├čen. Dazu waren auch einige G├Ąste gekommen: Die beiden stellvertretenden B├╝rgermeister Johannes Bolland (Ostrhauderfehn) und Friedhelm Nehuis (Rhauderfehn) sowie unser Verbandspr├Ąsident Heinz Gr├Ąssner. In ihren Gru├čworten best├Ątigten sie unserem Fischereiverein eine gute Arbeit mit Zukunftsperspektiven. Die stellvertretenden B├╝rgermeister bedankten sich f├╝r die Unterst├╝tzung beider Gemeinden bei verschiedenen Gew├Ąsserschutzma├čnahmen und auch den vielen Feierlichkeiten w├Ąhrend des letzten Jahres, allen voran dem Fehnjubil├Ąum.
Im Mittelpunkt der Versammlung standen wie immer die Rechenschaftsberichte des Gesamtvorstands, vorgetragen vom 1. Vorsitzenden Torsten Kramer, des Gew├Ąsserausschusses, vorgetragen von Hilko Eilers, und des Jugendwartes Josef Poelker.
Schatzmeister und Gesch├Ąftsf├╝hrer Dietmar Conring konnte in seinem Kassenbericht f├╝r das abgelaufene Jahr gute Zahlen vortragen. Auch der Wirtschaftsplan f├╝r das laufende Jahr fand die Zustimmung der Mitglieder. Er ist ausgeglichen und l├Ąsst uns noch ÔÇ×etwas LuftÔÇť f├╝r zus├Ątzliche Investitionen.
Der gesamte Vorstand wurde auf Antrag der Kassenpr├╝fer, vorgetragen von Hinrich Steenhoff, einstimmig entlastet.
Geehrt wurden Mitglieder f├╝r 20- und 40-j├Ąhrige Mitgliedschaft. Leider fehlten bei den ÔÇ×silbernenÔÇť Jubilaren viele ohne Entschuldigung, obwohl sie schriftlich eingeladen waren.
Ausgeschlossen wurden durch Beschluss der Versammlung 13 Mitglieder wegen Nichtzahlung des Beitrages.
Bei einer Sammlung f├╝r den Verein "Elterninitiative krebskranker Kinder Oldenburg e.V." kam auch in diesem Jahr
mit 220 EUR wieder ein stattlicher Betrag zusammen. Auch hierf├╝r noch einmal vielen Danke an die Spender auf der JHV.

Einen umfangreichen Bericht ├╝ber die Jahreshauptversammlung gibt es in unserem Mitteilungsblatt Nr. 1 aus 2020, das allen Mitgliedern im M├Ąrz zusammen mit den Erlaubnisscheinen zugeschickt wird.

=================================================================

=================================================================

Fischerkurs in Rhauderfehn erfolgreich beendet

├ťber insgesamt f├╝nf Wochen haben sich 23 Teilnehmer, darunter zwei Damen, im Anglerheim des Sportfischereiverein Rhauderfehn auf die Fischerpr├╝fung vorbereitet. Die bestandene Fischerpr├╝fung ist bundesweit die Legitimation und Voraussetzung einen Erlaubnisschein f├╝r den Fischfang zu erwerben. Das Fischen ohne Fischereierlaubnis (auch in Kan├Ąlen und Wieken) ist eine strafbare Handlung, die von den Fischereiaufsehern zur Anzeige gebracht wird. Zweimal j├Ąhrlich stellt der Sportfischereiverein seine R├Ąumlichkeiten zur Verf├╝gung, um den Ausbildern Bernhard Bornhalm und Michael Liessen die Vermittlung von theoretischen und praktischen Kenntnissen rund um die Fischerei zu erm├Âglichen. Seit dem Jahr 2002 konnten unter der Leitung von Bernhard Bornhalm nun insgesamt 980 Anglerinnen und Angler in Rhauderfehn ausgebildet werden. Die Ausbildung m├╝ndet in einer schriftlichen und m├╝ndlichen Pr├╝fung vor dem Pr├╝fungsausschuss des Landesfischereiverband Weser-Ems.

Nach bestandener Pr├╝fung gaben die beiden Pr├╝fer Hans-Joachim Seifert und Jonny B├Ânning den Pr├╝flingen noch einmal wichtige Hinweise zum Verhalten an den Gew├Ąssern mit auf den Weg, bevor vom Vereinsvorsitzenden Torsten Kramer die Pr├╝fbescheinigungen ausgeteilt wurden. 12 Teilnehmer entschlossen sich, dem Verein sofort beizutreten.

Der n├Ąchste Lehrgang f├╝r die Fischerpr├╝fung beginnt am Dienstag, dem 11. Februar 2020, um 19 Uhr im Anglerheim am Hahnentanger See. Anmeldungen sind ab sofort m├Âglich beim Lehrgangleiter Bernhard Bornhalm, Telefon 04961/7 32 66, E-Mail bornhalmbernhard@web.de

=================================================================

Fehntjer Angeljugend nahm erfolgreich an den Jugendsportfischertagen teil

Zusammen mit ihren Betreuern nahmen 8 Jugendliche des Sportfischereiverein Rhauderfehn an den vom Landesfischereiverband Weser-Ems ausgerichteten Jugendsportfischertagen teil. Die Veranstaltung fand am ersten Juli-Wochenende in S├╝dmoslesfehn bei Oldenburg statt. Von Donnerstag bis Sonntag wurde auf dem Gel├Ąnde des Sportvereins ein Zeltlager aufgebaut, an dem insgesamt 65 Jugendliche und 28 Betreuer aus 10 Vereinen teilgenommen haben.

Die Veranstaltung besteht aus einem ÔÇ×DreikampfÔÇť aus Umwelt-, Natur- und Tierschutz, einem Gemeinschaftsangeln und einem Zielwerfen mit einer Angelrute - dem sogenannten Casting.

Aufgeteilt sind die Jugendlichen hierbei in den Altersgruppen 10 ÔÇô 14 Jahre und 14 ÔÇô 18 Jahre. Die j├╝ngere Gruppe der Rhauderfehn war in diesem Jahr mit 3 M├Ądchen und einem Jungen vertreten. Besonders die M├Ądchen erwiesen sich hier als starke Teilnehmer. Nele Poelker erreichte in der Disziplin U.N.T. das beste Ergebnis im Fragebogen zum Referatsthema Wildbienen. Den zweiten Platz erreichte Tim Wiese aus Rhauderfehn. In der Disziplin Fischen, ausgetragen an der Oberen Hunte in Oldenburg, erreichte Lea-Alina Poelker den ersten Platz. Nele Poelker angelte sich den 2. Platz und war somit beste Teilnehmerin unter 14 Jahre in der Gesamtwertung. Lea-Alina Poelker war die beste weibliche Teilnehmerin. Alle vier Teilnehmer der Gruppe erreichten vordere Platzierungen und qualifizierten sich f├╝r ein Angelwochenende an der Th├╝lsfelder Talsperre, die ebenfalls vom Landesfischereiverband ausgerichtet wird.

In der Gruppe ├╝ber 14 Jahre war Joon Strohschnieder erfolgreichster Teilnehmer der Rhauderfehner. Er erreichte die beste Platzierung in der Disziplin U.N.T. und konnte sich neben f├╝nf weiteren Teilnehmern f├╝r die Bundesveranstaltung auf der Insel R├╝gen in den Herbstferien qualifizieren.

Im Rahmenprogramm der Veranstaltung war auch ein Betreuerangeln angesetzt, wobei Frank Poelker aus Rhauderfehn den schwersten Friedfisch gefangen hat. Ein Vortrag zum Thema Messerkunde durch eine Polizeibeamtin aus Wilhelmshaven sowie eine Einf├╝hrung in die Technik des Fliegenfischens rundeten die Veranstaltung ab. Am letzten Abend fand nach einem gemeinschaftlichen Grillen die Siegerehrung statt, bevor am Sonntagmorgen die Zelte abgebaut wurden und die Veranstaltung mit einer Tombola zu Ende ging.

 

1. Foto: Gruppenbild JSFT

Hintere Reihe: Jugendwart Marcel Sonntag, Mattes Kramer, Betreuer Jonas Poelker, Jannes Kramer, Ole Kramer, Jugendwart Josef Poelker

Vordere Reihe: Betreuerin Therese Peters, Lea-Alina Poelker, Leif Kramer, Tim Wiese, Vanessa Peters, Nele Poelker

2. Foto: Nele Poelker ÔÇô Erfolgreichste Teilnehmerin in der Gruppe unter 14 Jahre

Weitere Fotos: Impressionen der Veranstaltung

 

 

=================================================================

Schwarzfischerei am Langholter Meer

Eine aufmerksame Gastangler-Gruppe aus K├Âln informierte mich dar├╝ber, dass sie am Langholter Meer in H├Âhe des Pumpwerks sechs Brettchen mit Aalleinen im Wasser aufgefunden haben. An zwei ausgelegten K├Âdern befanden sich schon Aale, die wieder zur├╝ckgesetzt wurden. Die Fangger├Ąte wurden sichergestellt und entsorgt.

Ich m├Âchte Sie, liebe Mitglieder bitten, dem Vorstand jegliche Formen von Schwarzfischerei an unseren Gew├Ąssern zu melden. Wir sind bem├╝ht, die T├Ąter ausfindig zu machen und die F├Ąlle zur Anzeige zu bringen.

Euer Vorsitzender

Torsten Kramer

=================================================================

50.000 Jungaale ausgesetzt

Rhauderfehn. Seit 12 Jahren beteiligt sich der Sportfischereiverein an den Aalbesatzma├čnahmen in der Region. Da der Aalbestand kontinuierlich zur├╝ckgegangen war, haben  die Fischereivereine mit Unterst├╝tzung der Europ├Ąischen Union seit Jahren mit Besatzma├čnahmen versucht, die Best├Ąnde wieder zu vergr├Â├čern. Die Fangergebnisse zeigen, dass sich der Aalbestand langsam erh├Âht.
F├╝r den Bereich WeserÔÇôEms hat der Landesfischereiverband Weser-Ems, Sportfischerverband, seine Vereine bei dem Bem├╝hen der Bestandsverbesserung tatkr├Ąftig unterst├╝tzt. So auch in diesem Jahr.
├ťber 50 Kilogramm Jungaale wurden in den Flie├čgew├Ąssern des Sportfischereivereins Rhauderfehn ausgesetzt. Bei einem durchschnittlichen Gewicht von 10 Gramm je Aal waren es ├╝ber 50.000 Exemplare. Da der Verein jedes Jahr zus├Ątzliche Besatzma├čnahmen aus Eigenmitteln durchf├╝hrt, hat er in den letzten 12 Jahren ├╝ber eine Million Aale in seinen Gew├Ąssern ausgesetzt.

Fotos:

Die Gew├Ąsserwarte Friedhelm Trautwein und Martin Steiger ├╝bergeben einen Teil der Jungaale ihrem neuen Element.
Jungaale in der Hand des Gew├Ąsserwartes

=================================================================

Jugend-K├Ânigsangeln am Hahnentanger See

12 Jugendliche folgten der Einladung der Jugendwarte Josef Poelker und Marcel Sonntag um Ende Mai die Jugendk├Ânige festzulegen.
Erfreulich ist, das auch drei M├Ądchen dabei waren. Vanessa Peters gelang es mit einem Karpfen von 1.500 Gramm den schwerstens Fisch des Tages zu landen und damit Jugendk├Ânigin zu werden.
Finn Deeken wurde mit einer Schleie von 550 Gramm Jugendk├Ânig bei den unter 14-j├Ąhrigen.  In der Altersgruppe ├╝ber 14 Jahre wurde kein Edelfisch gefangen. Hier siegte Joon Strohschnieder mit einer Brasse von 640 Gramm und wurde K├Ânig.
Alle drei nahmen den Wanderpokal und ein kleines Pr├Ąsent in Empfang.

=================================================================

K├Ânigsangeln am Vatertag am Hahnentanger See, 2019

Hermann L├╝hring ist der neue Anglerk├Ânig

Westrhauderfehn. Seit 1966 wird vom Sportfischereiverein Rhauderfehn am Himmelfahrtstag allj├Ąhrlich der Anglerk├Ânig ermittelt. In diesem Jahr hatten sich dazu fr├╝hmorgens 52 Teilnehmer am Hahnentanger See eingefunden. Nach der Auslosung der Pl├Ątze wurde bis 11 Uhr geangelt.
Es wurde nur m├Ą├čig gefangen. 19 Angler konnten ihre F├Ąnge pr├Ąsentieren. Die erwarteten gro├čen Edelfische gingen diesmal nicht an die Haken. Drei Barsche wurden neben vielen Wei├čfischen gefangen. Da Jupp Poelker und Hermann L├╝hring jeweils einen gleich schweren Barsch geangelt hatten, wurde einvernehmlich mit ihnen der K├Ânig ausgeknobelt. Hermann L├╝hring hatte Gl├╝ck. Er wurde  Angelk├Ânig des Jahres 2019, Jupp Poelker Vizek├Ânig. Hermann L├╝hring hatte schon einmal 2014 die K├Ânigsw├╝rde erangelt.

Vorsitzender Torsten Kramer und Gew├Ąsserwart Hilko Eilers konnten dem neuen K├Ânig den Pokal und den dazu geh├Ârenden Preis aush├Ąndigen. Aber auch alle anderen Angler, die etwas gefangen hatten, konnten mit einem Preis nach Hause gehen.

Ein gem├╝tliches Beisammensein am Grill und mit Getr├Ąnken schloss sich f├╝r alle Angler und ihre Angeh├Ârigen und Freunde an.

Fotos:

Gew├Ąsserwart Hilko Eilers und Vorsitzender Torsten Kramer konnten den neuen Anglerk├Ânig Hermann L├╝hring und seinen ÔÇ×Vizek├ÂnigÔÇť Jupp Poelker (von rechts nach links) ehren.

Der neue Anglerk├Ânig 2019 Hermann L├╝hring mit dem K├Ânigspokal.

Eine Bildergallerie folgt in K├╝rze.

 

 

=================================================================

An jedem ersten Freitagabend eines Monats Anglerstammtisch

An jedem ersten Freitagabend eines Monats wollen wir in der Zeit von April bis Oktober diesen Stammtisch in der Zeit von 19.30 bis 22 Uhr anbieten. Bei gutem Wetter k├Ânnen wir drau├čen hinter dem Anglerheim sitzen, bei  schlechtem Wetter geht┬┤s nach drinnen.

F├╝r warme und kalte Getr├Ąnke wird gesorgt. Erhard Bohlen und die Mitglieder des Vorstands werden sich um Euch k├╝mmern.

Wir freuen uns auf Euch!

=================================================================

Geschenk unseres Vereins zum Fehnjubil├Ąum schwimmt auf dem Langholter Meer

Unser Vereinsvorstand hatte beschlossen, unseren beiden Gemeinden Ostrhauderfehn und Rhauderfehn zu ihrem 250j├Ąhrigen Jubil├Ąum ein Geschenk zu machen. Auf Vorschlag von Stegwart Ottmar Rosendahl wurde von ihm unser Vereinsboot umger├╝stet und mit einem Mast versehen.


Ottmar und seine Helfer haben das Boot nun n├Ârdlich der Bundesstra├čenbr├╝cke ├╝ber das Langholter Meer zu Wasser gelassen und dort verankert. Am Mast prangen die beiden Flaggen der Fehn-gemeinden, dazu Wimpelketten in den jeweiligen Gemeindefarben. Stra├čenseitig ist ein Transparent zu sehen mit der Aufschrift ÔÇ×Der Sportfischereiverein gratuliert den Fehngemeinden  zu ihrem 250j├Ąhrigen Jubil├ĄumÔÇť.


Beim Einsetzen des Bootes waren nicht nur einige Zuschauer und Mitglieder unseres Vereins dabei. Auch B├╝rgermeister G├╝nter Harders lie├č sich dieses Ereignis nicht entgehen und dankte den Sportfischern f├╝r ihren Einsatz.

=================================================================

Aufstellen Fokko ÔÇô Figur

Sicherlich ist Euch nicht entgangen, dass die Gemeinden in diesem Jahr ihr 250-j├Ąhriges Fehn-Jubil├Ąum feiern. Der Sportfischereiverein hat als Zeichen der guten Zusammenarbeit mit der Gemeinde Rhauderfehn zwei Fokko-Figuren gesponsert. Die beiden, mit einer Angel versehenen FokkoÔÇÖs, sind jeweils an der Nordseite des Rajen-Kanals Ortseinfahrt Rhauderfehn aus Richtung Westoverledingen kommend und auf dem Untenende am Bootshafen platziert.

=================================================================

22 Angler bestanden die Fischerpr├╝fung

Nach f├╝nfw├Âchiger Vorbereitung im Anglerheim am Hahnentanger See, jede Woche an zwei Abenden, durch Ausbilder Bernhard Bornhalm und seinen Assistenten Michael Liessen stellten sich die 22 Teilnehmer der Pr├╝fungskommission des Landesfischereiverbandes Weser-Ems.
Im Saal des Rathauses der Gemeinde Rhauderfehn hatten die Pr├╝flingen schriftliche Fragen zu beantworten, anschlie├čend standen sie den Pr├╝fern Hans-Joachim Seifert aus Bad Zwischenahn und Johnny B├Ânning aus Bar├čel in der praktischen Pr├╝fung Rede und Antwort. Alle 22 Teilnehmer bestanden die Pr├╝fung, darunter auch zwei Frauen.
Nachdem sie vom Vorsitzenden Torsten Kramer die Bescheinigung ├╝ber die bestandene Pr├╝fung erhalten hatten, erkl├Ąrten einige sofort den Beitritt zum Sportfischereiverein Rhauderfehn.
Schatzmeister und Gesch├Ąftsf├╝hrer Dietmar Conring h├Ąndigte ihnen die Erlaubnisscheine f├╝r die kommende Saison aus, so dass sie schon ab April an den vielen Vereinsgew├Ąssern angeln d├╝rfen.

Die bestandene Fischerpr├╝fung ist bundesweit fast ├╝berall Voraussetzung f├╝r den Erwerb eines Fischereierlaubnisscheines.

Der n├Ąchste Lehrgang f├╝r die Fischerpr├╝fung beginnt gleich nach den Sommerferien am 20. August 2019 im Anglerheim am Hahnentanger See. Anmeldungen nimmt der Lehrgangsleiter Bernhard Bornhalm auch per Email unter bornhalmbernhard@web.de schon jetzt entgegen.

Zu den Fotos:
Links: Valentina Simon, Andreas Almendinger und Jannes Kramer mit Pr├╝fer Johnny B├Ânning vom Landesfischereiverband Weser-Ems bei der praktischen und m├╝ndlichen Pr├╝fung.

Mitte: Hans-Joachim Seifert mit seinen Pr├╝flingen Andrea Buss, Kai Siebrands und Timo We├čling.

Rechts: Nach der Aush├Ąndigung der Pr├╝fungsbescheinigungen: Die 22 Jungfischer mit dem Lehrgangsleiter Bernhard Bornhalm, seinem Assistenten Michael Liessen und dem Vereinsvorsitzenden Torsten Kramer.

=================================================================

Neue Erlaubnisscheine 2019

Hura, es ist vollbracht.

Die neuen Erlaubnisscheine sind einget├╝tet und zur Post gebracht. Mal sehen wie schnell die Post die Austeilung angeht.

Ihr k├Ânnt auch auch hier schon einmal das Mitteilungsblatt anschauen.

=================================================================

Aktion Saubere Landschaft an unseren Gew├Ąssern

Am Samstagvormittag, 16.03.2019, reinigten die Skippercrew Buten & Binnen, die Schiffergilde Rhauderfehn und der Wassersportclub Rhauderfehn die Ufer des Hauptfehnkanals, soweit es das doch recht regnerische Wetter es zulie├č. Immerhin konnten viele orangefarbene S├Ącke in den Container am WSC-Gel├Ąnde geleert werden.
Am Nachmittag wurde das Wetter ruhiger, so dass die Sammler des Sportfischereivereins Rhauderfehn den Rest des Hauptfehkanals, das Langholter Meer, den Raake-See und den Hahnentanger See aufklaren konnten. Auch hier kam eine Menge M├╝ll zutage und fand den Weg in den Container am Hahnentanger See.
Beim Sportfischereiverein halfen fast 30 Personen, davon allein 11 Kinder und Jugendliche, darunter auch drei M├Ądchen. Vorsitzender Torsten Kramer und Gew├Ąsserwart Hilko Eilers waren mit dem Ergebnis zufrieden.

Zum Foto:

Die Sammler am Container vor dem Anglerheim am Hahnentanger See

=================================================================

Bo├čeln bei "Schietwetter"

Bo├čeln bei schlechtestem Wetter ÔÇô aber die Stimmung war gut

Wie immer war f├╝r den zweiten Samstag im M├Ąrz unser Bo├čeln angesetzt. Und mit guter Stimmung gingen ├╝ber 20 Bo├člerinnen und Bo├čler mit dem bekannt gut best├╝ckten ÔÇ×BollerwagenÔÇť auf die Strecke. Leider erwischte uns schon nach mehreren hundert Metern der erste Regenschauer. Abwarten unter einem Carport, dabei etwas Kaltes oder Warmes genie├čen, Angelikas gekochte Eier essen und abwarten. Es schien aufzuklaren. Aber am Freeseweg hatte uns das schlechteste Wetter, das wir je beim Bo├čeln hatten, erwischt. Zur├╝ck war die Devise, zur├╝ck zum Carport, abwarten. Aber das Warten n├╝tzte nichts, es wurde nur noch schlimmer.

Erhard entschied sich f├╝r den R├╝ckzug zum Anglerheim und hatte damit die Zustimmung aller. Bis zum Essen verk├╝rzten die Teilnehmer die Zeit mit dem ÔÇ×ResteverzehrÔÇť. Und als das leckere Gulasch-essen aufgetischt wurde, waren die nassen Schuhe, Socken und Hosen l├Ąngst vergessen.

Es war doch noch ein sch├Âner Bo├čelnachmittag und ÔÇôabend. Rot hatte gewonnen, oder war es etwa Blau? Es hat allen viel Spa├č gemacht. Danke an Erhard und Hermine, an Herbert und Angelika, und an die anderen hilfreichen Geister.

Im n├Ąchsten Jahr sind wir wieder dabei!

=================================================================

Unser Weihnachtsflyer 2018

Wir haben unseren Weihnachtsflyer 2018 nun auch Online. Sollte jemand den nicht erhalten haben, kann er diesen hier anschauen oder downloaden.

=================================================================

=================================================================

Matjes-Essen fand wieder gro├čen Zuspruch

Erstmalig war unser Angelkamerad Erhard Bohlen mit seiner Frau Hermine f├╝r das Matjes-Essen zust├Ąndig. Friedhelm und Ulla Trautwein hatten nach vielen Jahren die Aufgaben als ÔÇ×Veranstaltungs-ManagerÔÇť abgegeben.
Die Anmeldungen waren gr├Â├čer, als es unser Anglerheim platzm├Ą├čig zugelassen h├Ątte. So musste einigen Interessenten leider abgesagt werden.
Mit Unterst├╝tzung einiger bew├Ąhrter Helferinnen und Helfer wurden die Tische festlich eingedeckt. Die beliebten Emder Matjes, Bratheringe, ÔÇ×Rug TuffelsÔÇť und leckere So├čen sorgten zusammen mit den k├╝hlen Getr├Ąnken f├╝r eine gem├╝tliche Atmosph├Ąre.
Allen Teilnehmern hat es geschmeckt und gefallen, so dass nur noch zu sagen bleibt: D A N K E !

=================================================================

Raubfischangeln am Idasee

 

Im Idasee wurden beim letzten Gemeinschaftsangeln des Jahres auch Raubfische gefangen.

Es war schon ein Wagnis, als Gew├Ąsserwart Hilko Eilers f├╝r das letzte Gemeinschaftsangeln des Jahres den Idasee ausw├Ąhlte. Denn das letzte Angeln des Jahres ist immer das Raubfischangeln.
Der Idasee ist nicht unbedingt als Raubfischgew├Ąsser bekannt. Trotzdem hatten sich 14 Angler eingefunden, um das Wagnis einzugehen. Und es war erfolgreich.


Es konnten immerhin zwei passable Hechte auf die Schuppen gelegt werden. Matthias Frey fing einen Hecht von 72 cm L├Ąnge, Hilko Eilers war mit einem Hecht von 65 cm dabei.

Bei einem leckeren Imbiss und erfrischenden Getr├Ąnken, wie immer super vorbereitet von Erhard Bohlen, klang ein wundersch├Âner Saisonabschluss aus.

Fotos: Erhard Bohlen

=================================================================

Abangeln am 03.10.2018 am Langholter Meer

Am Morgen des Tages der Deutschen Einheit trafen sich 24 Petrij├╝nger um 7:00 Uhr auf dem Parkplatz des Kaufhauses Wreesmann um die Angelpl├Ątze f├╝r das diesj├Ąhrige Abangeln am Langholter Meer auszulosen. Nach dem ziehen des jeweiligen Angelplatzes und der Einweisung durch Sportwart Hilko Eilers machten sich die Anglerinnen und Angler auf den Weg zu Ihren Angelpl├Ątzen.

Geangelt wurde von 7:30 Uhr bis 11:00 Uhr auf Fried- und Raubfische. W├Ąhrend des Angelns mussten die Teilnehmer einigen Schauern und B├Âen trotzen, doch trotz des mittelm├Ą├čigen Wetters waren gute F├Ąnge zu verzeichnen. Gleich vier ma├čige Hechte wurden gefangen, sowie einige Brassen und Rotaugen.

Um 11:00 Uhr trafen sich dann alle teilnehmenden Anglerinnen und Angler zum obligatorischen Wiegen. W├Ąhrend die F├Ąnger Ihre Fische wiegen lie├čen, konnte man sich mit selbstgemachter Bohnensuppe und k├╝hlen Getr├Ąnken, die unser Caterer Erhard Bohlen bereitgestellt hatte st├Ąrken.

Unser Sportwart Hilko Eilers gab dann das Endergebnis bekannt:

Erfolgreichster Angler war Horst H├╝bscher mit einem sch├Ânen Hecht von ca. 75cm und einigen Wei├čfischen. Auf den Pl├Ątzen zwei und drei folgten ihm Friedhelm Trautwein und Hilko Eilers, jeweils mit einem Hecht und ein paar Wei├čfischen.

Als Preis f├╝r die erfolgreichen Angler gab es jeweils einen Gutschein f├╝r einen Weihnachtsbraten, der am 23.12.2018 um 10:30 Uhr im Anglerheim am Hahntanger See abgeholt werden kann. Hierzu noch ein Hinweis: Alle Preise m├╝ssen bis 11:00 Uhr abgeholt werden. Preise die bis dahin nicht abgeholt werden, werden verknobelt!

Das n├Ąchste gemeinschaftliche Angeln wird das Raubfischangeln am Idasee am 11.11.2018 sein. Hierzu sind alle Vereinsmitglieder herzlich willkommen!

=================================================================

2. Jugendgemeinschaftsangeln des Landesfischereiverband Weser-Ems

Der SFV Rhauderfehn e.V.  war am 26. August Gastgeber des 2. Jugendgemeinschaftsangeln des Landesfischereiverband Weser-Ems . 54 Jugendliche wurden von ihren Jugendwarten aus 13 Mitgliedsvereinen zur Veranstaltung angemeldet. Treffpunkt war das Hotel Meyerhoff in Holterfehn. Geangelt wurde am Holter Sieltief im Holter Hammrich. Aufgrund der starken Regenf├Ąlle am Vortag war das Bei├čverhalten der Fische sehr schlecht, sodass die Fanggewichte sich in Grenzen hielten. Dennoch gelang es 26 Jugendlichen  einen ma├čigen Fisch zu landen. Insgesamt wurden 4.250 Gramm Wei├čfisch gefangen. Wie schon vor einigen Jahre stellte uns Rainer Meyerhoff das Gel├Ąnde hinter dem Saal, vielen noch bekannt als ÔÇ×Mucki ÔÇô BarÔÇť, zur Verf├╝gung. Hier wurde nach dem Angeln die traditionell angebotenen Hamburger gegrillt und die Siegerehrung durchgef├╝hrt. Im Anschluss gab es eine Tombola, wo jeder Teilnehmer einen Sachpreis in Empfang nehmen durfte.

Die erfolgreichsten Nachwuchsfischer waren:

Gruppe I ├╝ber 14 Jahre                Patrick Padecken  290 gr. (AV Ahnbek)

Gruppe II unter 14 Jahre             Gabriel Engel     600 gr. (SFV Wihelmshaven)

Gruppe III M├Ądchengruppe          Malina Marks 100 gr. (AV Ahnbek)

=================================================================

Seniorenangeln am Hahnentanger See

Am 21. Juli 2018, einem sonnigen Samstagnachmittag bei Temperaturen um 26┬░ , trafen sich 13 Senioren zum allj├Ąhrlichen Damen und Seniorenangeln, leider waren keine Damen zu dieser Veranstaltung erschienen.
Wohl aufgrund des sehr waren Wetters gelang es nur 4 Teilnehmern Fische auf die Schuppen zu legen.

Und f├╝r die Erstplatzierten gab es mal keine Schinken sondern sch├Âne Pr├Ąsentk├Ârbe.
Den ersten Platz belegte Georg Flessner, gefolgt von Herbert Speekmann,  Walter Dammertz und Josef Poelker.


Im Anschluss wurde in gem├╝tlicher Runde auf unserem Grillplatz gegrillt. Erhard Bohlen stand am Grill und hatte alles super vorbereitet. Auch die Verpflegung w├Ąhrend der Veranstaltung hatte er ├╝bernommen.

Vielen Dank daf├╝r.

=================================================================

=================================================================

Jugendsportfischertagen des Landesfischereiverbandes Weser-Ems in Oldenburg/S├╝dmoslesfehn

Vom 28. Juni bis 1. Juli 2018 nahmen 10 Jugendliche des SFV Rhauderfehn mit ihren Betreuern Josef Poelker, Marcel Sonntag und Frank Poelker an den Jugendsportfischertagen des Landesfischereiverbandes Weser-Ems in Oldenburg/S├╝dmoslesfehn teil. 88 Jugendliche und 45 Betreuer aus 11 Mitgliedsvereinen haben insgesamt an dieser Veranstaltung teilgenommen, die als Zeltlager ausgerichtet war.

Die Sportfischertage sind ein Wettbewerb, bestehend aus einem Angeln, einem Zielwerfen auf die Arendbergscheibe ÔÇô dem sogenannten Casting und einem Referat zum Thema Umwelt-, Natur- und Tierkunde mit dem Thema  "Deutschland deine Fl├╝sseÔÇť zu dem die f├╝r Jugendlichen anschlie├čend einen Fragekatalog beantworten m├╝ssen.

Im Nebenprogramm auf dem Gel├Ąnde wurde von Heinz Gr├Ąssner dem Pr├Ąsidenten des LFV freitags eine Einweisung in das moderne Zanderfischen mit vielen praktischen Beispielen und Montagevorf├╝hrungen angeboten. Der Vorsitzende des SFV Oldenburg, Norbert Gerdes bot am Samstagnachmittag eine Einf├╝hrung in das Fliegenfischen an. F├╝r die weiblichen Teilnehmerinnen stand ein Besuch an der Fischtreppe in Oldenburg an der Oberen Hunte an. Auch ein Ausflug zum Olantis ÔÇô Huntebad war bei dem herrlichen Sommerwetter eine willkommene Abwechslung. Am Samstagabend standen ein gemeinsames Grillen und die Siegerehrung auf dem Plan.

Platzierungen SFV Rhauderfehn:

In; der Wertungsgruppe unter 14 Jahre erreichte die Mannschaft Leon Spadi, Justin Wagner, Jannes Kramer den den 3. Platz in der Gruppenwertung. Leon Spadi erreicht Platz 3 in der Einzelwertung, sowie Platz 2 in der Disziplin Casting. Justin Wagner erreichte Platz 3 im U.N.T. Wettbewerb.

In der Wertungsgruppe ├╝ber 14 Jahre verfehlte Joon Strohschnieder nach einem Stechen in der Disziplin U.N.T. mit Rang 4 knapp den Pokalrang. Auch in der Mannschaftswertung war nur ein vierter Platz drin.

=================================================================

Jugendk├Ânigsangeln am 13. Mai 2018

Jugendgruppe des Fischereiverein Rhauderfehn e.V. ermittelt ihre Anglerk├Ânige.
Bei herrlichen sommerlichen Temperaturen  konnten Jugendwart Jupp Poelker und sein Vertreter Marcel Sonntag am Hahntanger See 24 Jugendliche zum K├Ânigsangeln begr├╝├čen.
Drei Stunden lang wurde in drei Gruppen um die K├Ânigsehre gefischt. Erfreulicherweise waren  auch drei M├Ądchen anwesend, sodass in einer M├Ądchen - Gruppe erstmalig auch eine K├Ânigin gek├╝rt wurde.

Mit einem stattlichen Schuppenkarpfen von 13,5 Pfund wurde Justin Holtmann Anglerk├Ânig in der Gruppe 14 ÔÇô 18 Jahre. Justin gelang es drei Mal in Folge den Pokal f├╝r sich zu beanspruchen. In der Gruppe von 10 ÔÇô 14 Jahre gelang es Justin Wagner mit einem kapitalen Brassen von 1980 Gramm, den begehrten Wanderpokal zu gewinnen.
K├Ânigin in der neu formierten M├Ądchen - Gruppe wurde Leonie Poelker mit einem Rotauge von 70g. Auch die anderen 21 Teilnehmer konnten gute F├Ąnge verzeichnen. Insgesamt wurden knapp 11 kg Fisch gefangen. Nach dem Fischen wurden die Kids von Erhard Bohlen unserm ÔÇ×VereinskochÔÇť mit K├Âstlichkeiten vom Grill und k├╝hlen Getr├Ąnken versorgt. Bei der anschlie├čenden Siegerehrung wurden die neuen Anglerk├Ânige und die Anglerk├Ânigin vom Jugendwart Josef  Poelker und vom Vorsitzenden Torsten Kramer mit einem Pokal und einer K├Ânigsrute geehrt.

Zum Foto in der lezten Zeile in der unteren Reihe in der Mitte:

Justin Holtmann Angelk├Ânig in der Gruppe 14 ÔÇô 18 Jahre, Leonie Poelker Angelk├Ânigin in der M├Ądchengruppe und Justin Wagner Angelk├Ânig in der Gruppe 10 ÔÇô 14 Jahre.

=================================================================

K├Ânigsangeln am Hahnentanger See am 10. Mai 2018

Zum Foto: Stefan Z├╝hlke konnte aus der Hand von Gew├Ąsserwart Hilko Eilers und dem Vorsitzenden Torsten Kramer den Wanderpokal als neuer Anglerk├Ânig 2018 entgegennehmen.

Stefan Z├╝hlke ist der neue Anglerk├Ânig 2018

Gro├če Beteiligung ÔÇô wenig F├Ąnge.
Das Wetter der letzten Tage war sehr verhei├čungsvoll. Eine gro├če Beteiligung beim K├Ânigsangeln des Sportfischereivereins Rhauderfehn und viele F├Ąnge wurden von den Verantwortlichen erwartet.  Aber der Wetterumschwung lie├č bei den Fischen die Bei├člust schwinden. Und so konnten von den 53 Teilnehmern, die sich am Morgen des Himmelfahrtstages am Hahnentanger See einfanden, nur 15 einen ma├čigen Fisch an Land ziehen. Fehlanzeige bei  den  Edelfischen.
Wegen der Brutt├Ątigkeit der Wasserv├Âgel auf der Insel hatte der Vorstand kurzfristig entschieden, nur Pl├Ątze am Ufer des Sees auszustecken und die Zahl der Ruten auf eine je Teilnehmer zu beschr├Ąnken. Das machte das Angeln aber besonders spannend.
Da keine Edelfische angelandet wurden, gab der gr├Â├čte gefangene Fisch den Ausschlag f├╝r die Entscheidung ├╝ber den K├Ânig. Stefan Z├╝hlke hatte einen Brassen mit 351 Gramm gefangen. So konnten Vorsitzender Torsten Kramer und Gew├Ąsserwart Hilko Eilers ihm den Wanderpokal f├╝r die K├Ânigs-w├╝rde und ein dickes Fleischpaket ├╝bergeben. Zuvor wurde dem Vorjahresk├Ânig Jurij Kromm zur Erinnerung eine Urkunde ausgeh├Ąndigt.

Insgesamt wurden nur 4,8 Kilogramm Fisch von 15 Anglern gefangen. Alle erhielten einen Preis. Zweiter nach dem K├Ânig wurde Enno Schoof, Dritter Erich Fischer.
Es war zwar k├╝hl, aber es blieb trotz der schlechten Wettervorhersage trocken. So konnten alle noch lange bei  hei├čem Grillgut und kalten Getr├Ąnken auf dem neuen Platz hinter dem Anglerheim fachsimpeln.

Und hier findet ihr noch ein paar Bildimpressionen von der Veranstaltung.

Die n├Ąchsten Termine:

  • Angelger├Ąte-Flohmarkt am Hahnentanger See Samstag, 12. Mai 2018, ab 11.00 Uhr
  • Abendangeln am Hahnentanger See, Freitag, 22. Juni 2018, 18.30 Uhr

=================================================================

Anangeln am 22-04-18 am Hauptfehnkanal

Beim diesj├Ąhrigen Anangeln am Hauptfehnkanal hatten wir 30 Teilnehmer.
Davon haben 14 Sportfischerkollegen etwas gefangen.
Das Gesamtfangergebnis betrug 3952 Gramm.
Die vorderen Pl├Ątze wurden von Paul Pilarek, Enno Schoof und Rudi B├╝tter belegt.
Zum Abschluss gab es nat├╝rlich auch etwas leckeres aus "Erhards" rollender K├╝che.

 

=================================================================

Unser Mitteilungsblatt f├╝r das Jahr 2018

F├╝r alle die Interesse an unserem Verein haben oder Mittglied werden wollen k├Ânnen sich hier unser neues Mitteilungsblatt anschauen. Dieser wurde bereits an unsere Mitglieder verschickt.

Hier geht es zum Download

=================================================================

Gew├Ąsser- und Uferreinigung brachte wieder viel Unrat zutage

Die Beteiligung der Mitglieder h├Ątte besser sein k├Ânnen.
Wie seit vielen Jahren im M├Ąrz beteiligte sich auch unser Sportfischereiverein Rhauderfehn am Umwelttag mit einer Gew├Ąsser- und Uferreinigung. Viel Unrat konnte eingesammelt werden und in den Container beim Anglerheim abgeladen werden.

Die Jugendgruppe k├╝mmerte sich um das Umfeld des Hahnentanger Sees. Die Erwachsenen waren von Ewald Otten am fr├╝hen Nachmittag in mehrere Gruppen aufgeteilt worden und sammelten an verschiedenen Gew├Ąssern, insbesondere auch am Langholter Meer.

Gew├Ąsserwart Hilko Eilers und Vereinsvorsitzender Torsten Kramer bedauerten, dass sich nicht mehr Mitglieder zu dieser Aktion bereitgefunden hatten, schlie├člich profitierten doch alle Angler von den sauberen Ufern und Gew├Ąssern.

Zum Abschlu├č wurde wie immer gegrillt, diesmal erstmalig auf dem neuen Platz hinter dem Vereinsheim. Hier waren alle etwas vor dem eisigen Ostwind gesch├╝tzt.

=================================================================

19 angehende Petrij├╝nger bestanden die Fischerpr├╝fung

Nach ├╝ber zweimonatiger Vorbereitung durch Lehrgangsleiter Bernhard Bornhalm stellten sich jetzt 20 Personen, darunter auch zwei Frauen, der Pr├╝fungskommission des Landesfischereiverbandes Weser-Ems. Viele Pr├╝fungsfragen waren in der schriftlichen Pr├╝fung zu beantworten. 19 Pr├╝flinge konnten zur m├╝ndlichen und praktischen Pr├╝fung zugelassen werden und bestanden die Fischerpr├╝fung, darunter f├╝nf mit der h├Âchstm├Âglichen Punktzahl von 60 Punkten.
Die Pr├╝fer Johnny B├Ânning (Bar├čel) und Hans-Joachim Seifert (Bad Zwischenahn) waren mit dem Ergebnis zufrieden und lobten den Ausbilder f├╝r seine gute Arbeit.
Vereinsvorsitzender Torsten Kramer konnte den angehenden Petrij├╝ngern dann ihre Pr├╝fungsaus-weise ├╝bergeben. Die meisten Pr├╝flinge erkl├Ąrten sofort ihren Beitritt in den Sportfischereiverein Rhauderfehn. Damit k├Ânnen sie dann unter Ber├╝cksichtigung der noch geltenden Schonzeiten sofort angeln gehen.

Fotos:
Die angehenden Petrij├╝nger im Foyer des Fehntjer Rathauses nach ihrer bestandenen Pr├╝fung. In der Mitte Ausbilder Bernhard Bornhalm.
Bei der m├╝ndlichen Pr├╝fung mit Verbandspr├╝fer Johnny B├Ânning aus Bar├čel.

=================================================================

Bo├čeln macht Spa├č ÔÇô auch den Anglern am 10.3.2018

Eine starke Truppe fand sich zum Bo├čeln vor dem Anglerheim am Hahnentanger See ein, um bei bestem Wetter um Punkte zu k├Ąmpfen, aber auch einen gem├╝tlichen Nachmittag und Abend gemeinsam zu verbringen.
Erstmalig hatten Erhard und Hermine Bohlen diese Veranstaltung organisiert. Friedhelm und Ulla Trautwein hatten dies vorher viele Jahre in die Hand genommen.
Auf der bekannten Strecke ├╝ber die 1. S├╝dwieke-Verl├Ąngerung, Freeseweg, Forststra├če, Friesenstra├če und wieder zur├╝ck ├╝ber die 1. S├╝dwieke ÔÇ×k├ĄmpftenÔÇť die Gruppen Rot und Blau gegeneinander. Am Ende war es dann die Gruppe Blau, die mit einigen Schoet Vorsprung den Sieg errang. Aber es ging schlie├člich um nichts, nur um das kameradschaftliche Miteinander.
Anschlie├čend sa├č man noch eine Weile im Anglerheim bei einem guten Essen und einigen Getr├Ąnken zusammen. Alles war prima! Danke Hermine und Erhard!

=================================================================

Liste unser Fischereiaufseher

Wir haben euch mal eine aktuelle Liste unsere Fischereiaufseher online gestellt. Wenn ihr etwas auff├Ąlliges festellt dann ruft bitte einen der Aufseher an.

Hier kommt ihr zu der aktuellen Liste.

=================================================================

Jahreshauptversammlung mit gro├čer Beteiligung

J├Ârg Furch wurde als Vorsitzender aus dem Vorstand verabschiedet und ist nun Ehrenvorsitzender

Torsten Kramer ist neuer Vorstandsvorsitzender.
├ťber 150 Mitglieder und G├Ąste nahmen an der diesj├Ąhrigen Jahreshauptversammlung im renovierten Saal des Hotels Meyerhoff in Holterfehn teil. Vorstandsvorsitzender J├Ârg Furch konnte neben Landrat Matthias Grote auch den Pr├Ąsidenten unsers Landesfischereiverbandes Weser-Ems, Sportfischerverband, Bernhard Pieper, auch B├╝rgermeister Geert M├╝ller aus Rhauderfehn, stellvertretenden B├╝rgermeister Johannes Bolland aus Ostrhauderfehn sowie die Vertreter der befreundeten Vereine Bar├čel, Friesoythe, Stickhausen und Westoverledingen begr├╝├čen.
Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Rechenschaftsberichte des Vorstands, vorgetragen vom Vorsitzenden J├Ârg Furch, dem Gew├Ąsserwart Hilko Eilers, dem Jugendwart Jupp Poelker und dem Schatzmeister und Gesch├Ąftsf├╝hrer Dietmar Conring. Alle zeigten sich sehr zufrieden mit dem abgelaufenen Jahr 2017. Es wurde viel  erreicht. Das Anglerheim und dessen Umfeld wurden saniert und erweitert. Das S├╝dufer des Raake-Sees wurde stabilisiert. Auch die Fangergebnisse lagen im Rahmen der Vorjahre, sogar der Aalfang ist leicht gestiegen.
Die Finanzlage unseres Vereins ist stabil. Der Mitgliederbestand ist weiter angewachsen auf 1.211 Personen. Darunter sind fast 100 Jugendliche. Das ist sehr erfreulich.
Nach dem Bericht der Kassenpr├╝fer wurde dem Vorstand von den anwesenden Mitgliedern einstimmig die Entlastung erteilt, so dass der Vorstand neu- bzw. wiedergew├Ąhlt werden konnte.
Da J├Ârg Furch erkl├Ąrt hatte, nicht wieder f├╝r ein Amt zu kandidieren, ├╝bernahm er mit Zustimmung der Versammlung die Wahlleitung. Es wurde satzungsgem├Ą├č offen gew├Ąhlt. Eine geheime Wahl wurde nicht beantragt.

Neuer 1. Vorsitzender wurde Torsten Kramer, der bisherige Stellvertreter von J├Ârg Furch. Neuer 2. Vorsitzender wurde Gerhard Schulte, der seit 1999 als Schriftf├╝hrer fungierte. Neuer Schriftf├╝hrer wurde Patrick Gerlach. Unver├Ąndert wiedergew├Ąhlt wurden Dietmar Conring als Schatzmeister und Gesch├Ąftsf├╝hrer, Hilko Eilers als Gew├Ąsserwart, Josef ÔÇ×JuppÔÇť Poelker als Jugendwart, Ottmar Rosendahl als Stegwart und Obmann f├╝r die Fischereiaufsicht, Friedhelm Trautwein als stellvertretender Gew├Ąsserwart. Er bleibt auch Heimwart zusammen mit seiner Frau Ulla. Die Aufgaben des Festausschusses geben beide auf. Daf├╝r wird Erhard Bohlen gem├Ą├č Vorstandsbeschluss diese Aufgaben ├╝bernehmen mit der Unterst├╝tzung weiterer Mitglieder. Marcel Sonntag soll wieder vom Vorstand mit der Aufgabe des stellvertretenden Jugendwartes betraut werden. 
Zum neuen Ehrenvorsitzenden wurde J├Ârg Furch ernannt, der den Vorstand auch weiter unterst├╝tzen wird, zum Beispiel bei den Berichten und Fotos f├╝r die Homepage und bei der Erstellung der Vereinsmitteilungen. Unter dem Beifall der Anwesenden wurde er mit der Ehrenurkunde und einem Pr├Ąsent ausgezeichnet. 
Auch ein neuer Kassenpr├╝fer wurde gew├Ąhlt. F├╝r den ausscheidenden Kassenpr├╝fer Stefan Drieling wurde Hermann L├╝hring f├╝r die n├Ąchsten zwei Jahre gew├Ąhlt. Uwe Siemer bleibt noch ein Jahr Kassenpr├╝fer.
Der von Schatzmeister Dietmar Conring vorgetragene Wirtschaftsplan 2018, der wieder ausgeglichen ist, wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig beschlossen. 
20 Mitglieder wurden f├╝r ├╝ber 20j├Ąhrige Mitgliedschaft mit einer Urkunde und der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. 12 Mitglieder erhielten f├╝r ihre ├╝ber 40j├Ąhrige Mitgliedschaft neben der Urkunden die Ehrennadel in Gold und das ÔÇ×Messer des Jahres 2018 ÔÇô Der StichlingÔÇť. 
Die Namen werden in den n├Ąchsten Verbandsmitteilungen abgedruckt. 
Eine Sonderehrung nahm Ehrenvorsitzender J├Ârg Furch vor. Werner Wilken war seit 1989 Mitglied des Gew├Ąsserausschusses und viele Jahre Fischereiaufseher. Er wurde mit einer Ehrenurkunde, dem Messer des Jahres 2018 und einem Wappenschild ausgezeichnet. 
Rolf W├╝bbens ist immer da, wenn er gebraucht wird. Er unterst├╝tzt den Verein bei vielen Veranstaltungen. Daf├╝r wurde er mit einer Ehrenurkunde und dem Messer des Jahres 2018 ausgezeichnet.

Auch unser langj├Ąhriger 1. Vorsitzender wurde noch einmal geehrt. Landrat Matthias Grote zeichnete J├Ârg Furch mit der Ehrenamtskarte des Landes Niedersachsen aus. B├╝rgermeister Geert M├╝ller verlieh ihm eine lebenslange Fischereierlaubnis f├╝r die Rhauderfehntjer Kan├Ąle und Wieken, Verbandspr├Ąsident Bernhard Pieper zeichnete ihn mit der Ehrennadel in Gold des Deutschen Angelfischer-Verbandes aus.

Leider lie├č sich nicht vermeiden, dass auch wieder Mitglieder ausgeschlossen werden mussten. Auf Vorschlag des Vorstands beschloss die Versammlung den Ausschluss von 14 Mitgliedern, die mit ihren Beitr├Ągen trotz mehrerer Mahnungen im R├╝ckstand waren und sich nicht gemeldet hatten. Angesprochen wurde von Johann Freese die Kormoranproblematik. Der Verein sollte den J├Ągern f├╝r den Abschuss von Kormoranen eine Pr├Ąmie zahlen, so wie es in den Nachbarvereinen erfolgt. Ewald Otten warb f├╝r einen Lehrgang  ÔÇ×FliegenfischenÔÇť. Interessierte k├Ânnen sich bei ihm melden.
Der neue 1. Vorsitzende Torsten Kramer verabschiedete die erschienen Mitglieder mit einem ÔÇ×Petri Heil!ÔÇť in die neue Saison.

In den n├Ąchsten Tagen werden wir noch eine ausf├╝hrliche Bildergallerie hinzuf├╝gen.

=================================================================

=================================================================

=================================================================

Einen Tag sp├Ąter dann das Raubfischangeln

Wie immer fand als letztes Gemeinschaftsangeln eines Jahres das Raubfischangeln am Langholter Meer statt. Bei nur 3 Grad Lufttemperatur fanden sich aber wieder die Unentwegten fr├╝hmorgens am Wasser ein.
Eine angenehme Unterbrechung gab es durch ein Fr├╝hst├╝ck mit R├╝hrei und Speck, das Friedhelm, Erhard und Ewald den Anglern bereiteten. Hei├če Getr├Ąnke , Kaffee oder Gl├╝hwein, vertrieben die K├Ąlte.

Um 11 Uhr musste Gew├Ąsserwart Hilko Eilers feststellen, dass nur ein Raubfisch an den Haken gegangen war. Stefan Z├╝hlke hatte einen wundersch├Ânen ma├čigen Hecht gefangen. Daf├╝r wurde er mit einem Preis belohnt.

Vorsitzender J├Ârg Furch bedankte sich bei Erhard Bohlen, Friedhelm Trautwein und Ewald Otten daf├╝r, dass sie alle Gemeinschaftsangeln des Jahres mit ÔÇ×Speis und TrankÔÇť begleitet hatten.

=================================================================

Mattjesessen im Anglerheim am Hahnentanger See

Unser Matjesessen im Anglerheim hat schon Tradition ÔÇô und viele Freunde.
Auch in diesem Jahr hat unser ÔÇ×FestausschussÔÇť Ulla und Friedhelm Trautwein mit ihren Helferinnen und Helfern alles hervorragend vorbereitet, die Tische in unserem  Anglerheim war wieder einmal gem├╝tlich eingedeckt.
Frisch vor Ort gekochte Pellkartoffeln, gr├╝ne Bohnen mit Speck als Beilage, verschiedene helle und dunkle So├čen. Und nat├╝rlich Matjes, drei  verschiedene  Sorten und Bratheringe. Und gegen den Durst, schlie├člich muss Fisch schwimmen, gab es auch etwas zu trinken. Alle Teilnehmer waren begeistert.

Auch im n├Ąchsten Jahr wird es wieder ein Matjesessen geben, dann vielleicht mit anderen Organisatoren?

=================================================================

Raubfischangeln der Jugend am Hahnentanger See

10 Jugendliche  folgten am ersten Novemberwochenende der Einladung ihrer Jugendwarte und fanden sich am Hahnentanger See zum gemeinsamen Raubfischangeln ein. Obwohl mit Spinnrute und Kunstk├Âder  oder mit toten K├Âderfischen alle Register gezogen wurden, konnte an diesem Herbstvormittag nur ein Raubfisch gelandet werden. Nico Tinnemeyer gelang der Fang eines 3 pf├╝ndigen Hecht von 61 cm L├Ąnge, bereits in den ersten Minuten der Veranstaltung. Im Anschluss des Raubfischangelns wurde von den Jugendwarten ein kleiner Imbiss am Anglerheim angeboten.

=================================================================

Kapitaler Hecht im Idasee gefangen

Einen kapitalen Hecht hat unser Mitglied Andreas Eckle jetzt im Idasee gefangen,
107 Zentimenter lang und 10,5 Kilogramm schwer.

Viele Kritiker meinen ja, im Idasee g├Ąbe es keine ÔÇ×dicken FischeÔÇť.
Man muss nur angeln k├Ânnen ÔÇŽ

=================================================================

=================================================================

Der Wels

Der Wels, der fr├╝her ├╝berwiegend in S├╝ddeutschland gefangen wurde, ist inzwischen auch hier heimisch. Au├čerdem haben ÔÇ×unfreundliche ZeitgenossenÔÇť uns Welse in unsere Gew├Ąsser ohne Zulauf gesetzt. Unser Mitglied Markus Bunger hat mit seinem Angelfreund im Raake-See drei Welse von rund 15 Zentimetern L├Ąnge gefangen. Nat├╝rlich wurden sie nicht wieder ausgesetzt.
Eine Bitte an alle Angler: Gefangenen Welse sind ohne R├╝cksicht auf das Mindestma├č den Gew├Ąssern zu entnehmen. Daf├╝r haben wir von der Aufsichtsbeh├Ârde bis auf weiteres eine Genehmigung. Au├čerdem w├Ąren wir Euch dankbar, wenn Welsf├Ąnge uns gemeldet werden. Danke, Markus!

=================================================================

Angelscheine f├╝r Jugendliche

Ab sofort k├Ânnen die Erlaubnisscheine f├╝r die Jugendlichen im Futterhaus, gegen ├╝ber vom Toom-Baumarkt, in Rhauderfehn abgeholt werden. Neuaufnahmen f├╝r Jugendliche werden hier auch gern angenommen.

Unser Jahres Archiv

Ab sofort werden ├Ąltere Texte in unserem neuen Archiv, nach Jahren sortiert, abgelegt. Hier habt Ihr die M├Âglichkeit mal die Jahre Revue passieren zu lassen. Dazu bitte den Menupunkt "Unser Archiv" anklicken. Viel Spa├č bei Eurer Suche.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Alting Landtechnik GmbH
Hotel Meyerhoff
Volksbank Immobilien